SGEG Generalversammlung 2022

Die SGEG Generalversammlung 2022 hat uns in den Kanton Jura geführt.

Rotonde Delémont und Sammlung Historische Eisenbahn-Gesellschaft HEG

Am Vormittag führte uns Martin Gysin (Gründungsmitglied / Vizepräsident und Betriebsleiter) mit viel Herzblut durch die Rotonde Delémont. Sie schützt einen Teil der Sammlung von sehr liebevoll restaurierten Personenwagen und auch einige Lokomotiven. Weitere Fahrzeuge warten im Freien auf Geld und Zeit für ihre Aufarbeitung.
Martin Gysin machte uns auf sehr viele Details aufmerksam und schilderte detailliert eigene Forschungsresultate und Erkenntnisse zum Wagen Bau in den Jahren 1900 bis 1920. Dabei fand er bei den SGEG Mitgliedern interessierte Zuhörer und fachkundige Diskussionspartner. Der HEG legt sehr grossen Wert auf wirklich authentisch restaurierte Wagen. Etwas überraschend für alle Teilnehmer war die Erkenntnis von Martin Gysin, dass bei der Schattenschrift ursprünglich eine schokoladebraue Farbe verwendet wurde und nicht wie heute allgemein verwendet schwarz. Ein entsprechend beschrifteter Wagen zeigt in Schwarzweiss Fotografien die gleiche Grauabstufung wie in historischen Aufnahmen und nicht so harte Kontraste. Weitere Nachforschungen, wie die Beschriftung der Wagen genau erfolgte (Schrifthöhe, Schriftart, Position der einzelnen Beschriftungen), waren offenbar Nächte füllend und endeten nur allzu oft in Sackgassen. Umso überraschender kamen dann doch noch Dokumente zum Vorschein… Und wir wurden Zeugen, wie am B 3505 für das korrekte Platzieren der Anschrift für II Klasse gemessen, korrigiert, wieder gemessen wurde und Stunden vergingen.
Martin Gysin: herzlichen Dank für diesen Einblick in Euer wertvolles Schaffen!

Historische Eisenbahn-Gesellschaft

 

GV im historischen Restaurant „La Petite Gilberte“ in Courgenay

Das stilvoll restaurierte Restaurant „La Petite Gilberte“ ist zumindest der älteren Generation bestens bekannt dank dem gleichnamigen Film des Regisseurs Franz Schnyder und der unvergesslichen Annemarie Blanc als Gilberte.
Frau Bernasconi, die heutige Besitzerin hat viel über die Vergangenheit des Hauses, den Hintergrund des Films und zur Familie der wirklichen Gilberte geforscht und uns einige interessante Details vermittelt. Leider konnten wegen des Umgebungslärms nur wenige Personen ihren Ausführungen folgen.

Hôtel-Restaurant de La Petite Gilberte à Courgenay

Hier finden Sie das Programm gemäss Einladung

 

Zurück zu: Bisherige Exkursionen